Cranberry-Gugelhupf

Die Cranberry kennen die meisten von uns nur in getrockneter Form, dabei ist sie frisch echt super lecker und so gesund 🤤

Mittlerweile sind frische Cranberries auch in den Supermärkten immer mehr zu finden.

Grund genug mal einen Kuchen damit auszuprobieren 😄

Und ich sag euch, das Endergebnis ist richtig prima. Herausgekommen ist nämlich dieser köstliche Cranberry-Gugelhupf.

Cranberry und weiße Schokolade ist eine echt super Kombi, wie ich feststellen musste 😍

Der Cranberry-Gugelhupf ist es auf jeden Fall wert ausprobiert zu werden 👌🏻

Viel Spaß beim Nachbacken und genießen

Alles Liebe 💖

eure Jessy

 

Für eine 22er-Gugelhupfform

 

Für den Teig

250g weiche Butter

150g Zucker

1 Päckchen Vanillezucker

1 Päckchen Orangenabrieb

4 Eier

450g Mehl

1 Päckchen Backpulver

1 Prise Salz

75 ml Öl

100g frische Cranberries

 

Für den Guss

100g weiße Schokolade

1 TL Zimt

 

Für die Deko

50g frische Cranberries

 

1. Verrühre die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Orangenabrieb.

2. Gib nun einzeln und jeweils für 30 Sekunden die Eier dazu.

3. Vermische nun das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz und gib den Mix gemeinsam mit dem Öl zur Masse in die Rührschüssel.

4. Wälze die Cranberries in etwas Mehl, damit sie während des Backens nicht nach unten sinken und hebe sie unter den fertigen Teig.

5. Füllen den Teig in eine gefettete 22-er Gugelhupfform und streiche ihn oben schön glatt.

6. Gebacken wird der Kuchen nun für 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

7. Schmelze die Schokolade für die Deko über einem heißen Wasserbad und rühre den Zimt ein.

8. Mit der geschmolzenen Zimt-Schokolade kannst du nun den abgekühlten Cranberry-Gugelhupf überziehen.

 

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.