Cranberry-Gugelhupf

Die Cranberry kennen die meisten von uns nur in getrockneter Form, dabei ist sie frisch echt super lecker und so gesund ­čĄĄ

Mittlerweile sind frische Cranberries auch in den Superm├Ąrkten immer mehr zu finden.

Grund genug mal einen Kuchen damit auszuprobieren ­čśä

Und ich sag euch, das Endergebnis ist richtig prima. Herausgekommen ist n├Ąmlich dieser k├Âstliche Cranberry-Gugelhupf.

Cranberry und wei├če Schokolade ist eine echt super Kombi, wie ich feststellen musste ­čśŹ

Der Cranberry-Gugelhupf ist es auf jeden Fall wert ausprobiert zu werden ­čĹî­čĆ╗

Viel Spa├č beim Nachbacken und genie├čen

Alles Liebe ­čĺľ

eure Jessy

 

F├╝r eine 22er-Gugelhupfform

 

F├╝r den Teig

250g weiche Butter

150g Zucker

1 P├Ąckchen Vanillezucker

1 P├Ąckchen Orangenabrieb

4 Eier

450g Mehl

1 P├Ąckchen Backpulver

1 Prise Salz

75 ml ├ľl

100g frische Cranberries

 

F├╝r den Guss

100g wei├če Schokolade

1 TL Zimt

 

F├╝r die Deko

50g frische Cranberries

 

1. Verr├╝hre die Butter mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Orangenabrieb.

2. Gib nun einzeln und jeweils f├╝r 30 Sekunden die Eier dazu.

3. Vermische nun das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz und gib den Mix gemeinsam mit dem ├ľl zur Masse in die R├╝hrsch├╝ssel.

4. W├Ąlze die Cranberries in etwas Mehl, damit sie w├Ąhrend des Backens nicht nach unten sinken und hebe sie unter den fertigen Teig.

5. F├╝llen den Teig in eine gefettete 22-er Gugelhupfform und streiche ihn oben sch├Ân glatt.

6. Gebacken wird der Kuchen nun f├╝r 45 Minuten bei 180 Grad Ober- und Unterhitze.

7. Schmelze die Schokolade f├╝r die Deko ├╝ber einem hei├čen Wasserbad und r├╝hre den Zimt ein.

8. Mit der geschmolzenen Zimt-Schokolade kannst du nun den abgek├╝hlten Cranberry-Gugelhupf ├╝berziehen.

 

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.