Früchte-Crostata

 

Was für ein schöner 1. Mai-Tag! 🌞

Das Wetter strahlt und die Sonne lacht. So kann es echt bleiben.

Zur Feier des Tages habe ich mal eine Crostata gemacht 🍰

Das schmeckt nach Sommer-Urlaub in Italien ☺ Ein wahrer Genuss sag ich dir 😻

 

Wer mich kennt, der weiß, dass ich Backformen aus Silikon über alles liebe. Man muss sie nicht einfetten, es bleibt nichts kleben und wunderbar reinigen lassen sie sich auch noch.

Auch für dieses Rezept habe ich eine Silikonbackform verwendet. Diese kann man übrigens auch für herzhafte Tarten verwenden 😉

 

Für mich und meine Freund ging es mit der Crostata in den Saarbrücker Wildpark. Zwischen Esel und Gänsen haben wir dank der süßen italienischen Köstlichkeit richtiges Fernweh entwickelt 😂

 

Damit du jetzt auch in den Genuss Italiens kommst hier das Rezept:

 

Für den Teig

130g Mehl

75g Butter

50g Magerquark

 

Für die Creme

80g Zucker

3 Eier

40g Mehl

300 ml Milch

200 ml Sahne

1 Päckchen Vanillezucker

 

Für die Deko

Erdbeeren, Kiwis, Himbeeren, Blaubeeren (je nach Belieben)

 

Außerdem: eine Tarteform (am Besten aus Silikon)

 

1. Die Butter für den Teig schmelzen und mit dem Mehl zu einer krümeligen Masse vermengen. Den Magerquark unterrühren, aber nicht verkneten. Es sollte ein weicher Teig entstehen.

2. Das Ganze nun in einer Tarte-Form auslegen und einen kleinen Rand hochziehen. Die Form mit dem Teig 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

3. Den Teig mit einer Gabel mehrmals einstechen und für 20 Minuten bei 180 Grad im vorgeheizten Ofen backen.

4. In Zwischenzeit schon die Creme vorbereiten. Dafür die Eier mit 40g Zucker 5 Minuten lang verrühren. Es muss eine richtig dickflüssige Creme entstehen. Danach das Mehl dazu geben und gut vermengen.

5. Sahne und Milch mit dem restlichen Zucker und Vanillezucker aufkochen lassen, von der Herdplatte nehmen und zur Eier-Masse geben. Alles gut miteinander verrühren und das Ganze noch einmal kurz aufkochen lassen.

6. Die Creme kann sofort auf den ausgekühlten Boden gegeben werden.

7. Nun geht es ans Belegen. Deiner Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Ich hab die Crostata mit Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren und Kiwi belegt. Du kannst aber gern das Obst verwenden, welches dir am Besten schmeckt 😊

 

Viel Spaß bei deinem kulinarischen Kurztrip nach Italien 😉

 

Alles Liebe,

deine Jessy

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.