Heidelbeer-Orangen-Marmelade

Kennt ihr das? Manche Sachen bäckt oder kocht man einfach nicht, weil Oma oder Mama sie viel besser können?

Ich würde niemals Omas Zitronenkuchen backen, weil es einfach Omas Ding ist. Sie kann es einfach am Besten! Man freut sich auch jedes Mal, wenn es eine Festivität gibt und Omas Zitronenkuchen aufgetischt wird 🍋🍰

Genauso war es immer mit dem Marmelade kochen. Das ist einfach Mamas Ding! Es gibt nichts Schöneres, wenn die erste Ernte aus dem Garten kommt und die ganze Küche dann nach Erdbeermarmelade riecht! 🍓

Und das Beste: Das Probieren der selbst gemachten Marmelade auf frischem (am besten auch noch selbst gebackenem) Brot 😍

Das ist wahrlich eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen 💕

Und heute ist es immer noch so, dass meine Mama mir kleine Glücksmomente beschert, wenn ich sie frage, ob sie nicht mal diese und jene Marmelade kochen könnte. Sie sagt aber auch immer „Das kannst du doch aber auch alleine!“

Wahrscheinlich hätte ich es schon gekonnte. Gesagt hab ich immer „Ich kann das nicht!“, aber in Wahrheit wollte ich nur nie, weil es von Mama einfach immer am Besten schmeckt ❤

Jetzt bin ich aber auf ein Rezept gestoßen, bei dem mein erster Gedanke sofort war: “ Das wird meine erste eigene Marmelade!“ 👸

Und schon wurde das Ganze in die Tat umgesetzt. Mit Mamas Rat, ob ich Zutaten auch ersetzen kann und ob ich Dieses und Jenes nicht auch so und so machen kann, ging es also ans Werk.

Und schwuppdiwupp war meine erste selbstgemachte Marmelade auch schon fertig! Ging ganz schnell und ist kein Hexenwerk, wie meine Mami immer so schön sagt 😂

Ich will mich ja nicht selber loben, aber diese Marmelade ist sooo göttlich. Nie hätte ich gedacht, dass sie so gut schmecken wird. 😍

Das war auch definitiv nicht das letzte Mal, dass ich sie gekocht habe. Ich habe jetzt Blut geleckt und Mama ist stolz auf mich 😂

Das Rezept möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

Viel Spaß beim Kochen und Genießen ☺

 

Alles Liebe,

eure Jessy

 

Für 8 kleine Gläser

 

1 kg Heidelbeeren

500 ml Saft von 4 ausgepressten Orangen

2 EL Vanilleextrakt

1 Päckchen 2:1-Gelierzucker

 

1. Die Gläser mit heißem Wasser ausspülen.

2. Die Blaubeeren waschen und in einen großen Topf geben.

3. Die Orangen auspressen. (Sollten 4 Orangen keine 500 ml ergeben, so kann der Rest mit Orangensaft aufgefüllt werden.)

4. Den Orangensaft sowie das Vanilleextrakt und den Gelierzucker zu den Heidelbeeren in den Topf geben und alles gut verrühren.

5. Das Ganze unter Rühren zum Kochen bringen und 5 Minuten sprudelnd kochen lassen. Rühren natürlich nicht vergessen 😉

6. Dann kommt es zur Gelierprobe. Dazu einfach einen Klecks Marmelade auf einen Teller geben und 1 Minute warten. Wenn der Klecks fest ist und nicht mehr verläuft, kann die Marmelade randvoll in die heiß ausgespülten Gläser abgefüllt werden.

7. Die Gläser gut verschließen und sofort für 10 Minuten auf den Kopf stellen.

Zu guter Letzt können die Gläser noch schön verziert und beschriftet werden. Ich habe hier die Aufkleber der vorletzten „Gugelhupf“-Ausgabe vom Dr. Oetker-Backclub verwendet.

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.