Möhren-Kokos-Kuchen

Zum Osterfest ist ein Karottenkuchen doch ein absoluter Muss 🥕 🍰

Für viele mag er vielleicht langweilig sein, aber man hier so viel experimentieren und vor allem auch variieren 😍

Hast du schon mal einen super saftigen Karottenkuchen mit Kokos gegessen? 🤤

Falls nicht, wird es unbedingt Zeit, dass du mein Rezept hier ausprobierst 👌🏻

Ganz viel Spaß wünsche ich dir jetzt schon mal beim Backen und Genießen.

Alles Liebe 💞

deine Jessy

 

 

Für den Teig

220 ml Speiseöl (Rapsöl, Sonnenblumenöl oder Olivenöl)

100g brauner Zucker

3 Eier

220g Mehl

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

50g Kokosraspeln

350g Möhren

 

Für das Frosting

50g weiche Butter

100g Puderzucker

1 TL Vanillepaste /Vanilleextrakt

100g Frischkäse

 

Für die Deko

Gehackte Pistazien

Zucker- oder Marzipanmöhren

 

1. Das Öl mit dem braunen Zucker und den Eiern schön cremig schlagen.

2. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Zimt und den Kokosraspeln vermischen und unter die Öl-Zucker-Ei-Masse rühren.

3. Die Möhren grob raspeln und unter den Teig heben.

4. Den fertigen Teig in eine 24er Springform füllen und für 40 Minuten bei 160 Grad Umluft oder 180 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen backen.

5. Für das Frosting die Butter mit dem Puderzucker und der Vanillepaste cremig rühren.

6. Dann den Frischkäse kurz unterrühren, bis er sich mit der Butter-Puderzucker-Masse verbunden hat.

7. Mit dem fertigen Frosting gleichmäßig den abgekühlten Kuchen bestreichen.

8. Jetzt kann nach Lust und Laune dekoriert werden. Gerne mit gehackten Pistazien am Rand und essbaren Möhrchen.

 

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.