No Bake Oreo-Cheesecake

Zum „Tag der Oreo-Kekse“ habe ich einen phänomenalen No Bake Oreo-Cheesecake für euch 🤤

Wie der Name schon sagt, der Kuchen wird nicht gebacken.

Er ist somit quasi ein Kühlschrank-Kuchen und geht unfassbar schnell und dazu ist er noch unfassbar lecker. 👍🏻

Ihr solltet den No Bake Oreo Cheesecake unbedingt ausprobieren.

Sonst verpasst ihr was und werdet es bereuen. 🙈

Alles Liebe und viel Spaß beim Nachbacken

eure Jessy 💞

 

Für eine 24er Springform

350g Oreo-Kekse

100g Butter

400g Frischkäse

100 ml Schlagsahne

150g Vanillejoghurt

4 Tropfen Butter-Vanille-Aroma

1 Päckchen gemahlene Gelatine

70g Zucker

 

1. 200g Oreo-Kekse mit einem Mixer zu feinen Keksbröseln zermahlen.

2. Die Butter schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen.

3. Eine 24er Springform mit Backpapier auslegen und den Boden mit der Butter-Keks-Mischung auskleiden und fest andrücken.

4. Den Frischkäse mit der Sahne, dem Vanillejoghurt und dem Butter-Vanille-Aroma gut verrühren.

5. Die Gelatine für 10 Minuten in 100ml kaltem Wasser quellen lassen.

6. Die gequollene Gelatine in einen Topf geben und den Zucker dazugeben.

7. Alles unter Rühren erwärmen, bis sich alles aufgelöst hat.

8. Zuerst 3 EL der Frischkäsecreme dazugeben und verrühren und dann den Rest zügig unterrühren.

9. 100g Oreo-Kekse grob zerbröseln und unter die Creme heben.

10. Die fertige Creme gleichmäßig auf dem Keksboden verteilen und für mindestens 4 Stunden, aber besser über Nacht, im Kühlschrank durchziehen lassen.

11. Den Kuchen vor dem Servieren mit den restlichen Oreo-Keksen dekorieren.  

 

Kategorien:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.